Sol_Gabetta_2017-4083 2018b © Julia Wesely.jpg
Sol Gabetta | Kristian Bezuidenhout
Ludwig van Beethoven, Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 1, F-Dur, op. 5/1 Ludwig van Beethoven, Sonate für Violoncello und Klavier Nr.5, D-Dur, op. 102/2 Felix Mendelssohn-Bartholdy, Sonate Nr. 2. D-Dur für Violoncello und Klavier, op. 58 Die Schweizer Cellistin Sol Gabetta ist ein viel beachteter Weltstar. Ihre Spielart sei sanft, weich und verkörpere pure Eleganz und Anmut, wurde in Kritiken immer wieder betont. Dahinter steckt auch sehr viel Arbeit, denn von Spontanität auf der Bühne hält die Cellistin wenig. Für ihre herausragenden künstlerischen Tätigkeiten wurde Sol Gabetta vielfach ausgezeichnet. Im Jahr 2019 erhielt sie für ihre Interpretation des Schumann Cellokonzertes den OPUS Award, in den Jahren zuvor wurden ihr fünf ECHO Awards zuerkannt. Kristian Bezuidenhout sei vielleicht der einzige Solist, der das Hammerklavier mit der inneren Haltung eines Ausdrucksmusikers in der Tradition der Romantik spielt und dabei so transparent musiziert, dass der aufmerksame Zuhörer wirklich alles in der Musik wahrnehmen könne, schrieb der Musikjournalist Reinald Hanke über den australischen Cembalisten, Fortepiano-Spieler und Pianisten mit südafrikanischen Wurzeln. Als Experte der historischen Aufführungspraxis wird der Pianist weltweit geschätzt. ©Julia Wesely
02.02.2023 19:30 hDornbirn Tickets buchen

Kulturhaus Dornbirn

Rathausplatz 1
6850 Dornbirn